Dino-Experten in der Drachenklasse

Während des Themas ,,Zeit“ im Rahmen des Erasmusprojektes hat die Drachenklasse an einem großen Dinosaurierprojekt gearbeitet und die Schülerinnen und Schüler wurden zu echten Dinosaurier-Experten. Die Lehrer dekorierten das ganze Klassenzimmer mit großen Fotos von Dinosauriern. Sie brachten Bücher und Spielzeug zum Thema mit, die den Schülerinnen und Schülern jederzeit zur Verfügung standen. Es war sehr spannend, ,,Dinosauriereier“ ins Wasser zu legen und auf das Ausbrüten zu warten. Im Kunstunterricht haben wir Dinosaurier auf Landschaften geklebt und uns einen Eindruck von der archaischen Welt vor langer Zeit verschafft. Wir haben auch Dinosaurier aus Papptellern gefertigt und sie zu unserer kleinen Ausstellung im Klassenraum hinzugefügt. Jeder Schüler machte einen kleinen T-Rex aus Bügelperlen. Dinosaurier sind bereits ausgestorben. Deshalb war es notwendig, Forscher zu werden, um mehr über sie herauszufinden. Wir haben verschiedene Dinosaurierknochen ausgegraben. Dabei haben wir wie echte Paläontologen gearbeitet. Es hat viel Spaß gemacht! Im Anschluss mussten wir die Skelette richtig zusammensetzen und… es fehlte kein Knochen. Gute Arbeit! Im Sachunterricht lernten wir wichtige Dinge über die verschiedenen Arten von Dinosauriern und über ihr Leben, wie z. B. was sie fraßen oder in welchem Element sie lebten. Ein Seil half uns, eine Vorstellung von der Zeit zu bekommen, die vergangen ist, seit Dinosaurier ausgestorben sind. Es war ein langes, langes Seil, weil es lange, lange her ist, dass Dinosaurier nicht mehr leben. Wie schade! Im Sportunterricht wurden die Schülerinnen und Schüler der Drachenklasse zu ,,Dinosauriereltern“. Sie brüteten Dinosaurier-Eier aus und spielten mit ihnen. Ein großer Spaß!


Wer mehr Fotos zu diesem tollen Projekt anschauen will, kann das hier tun: Creative Learning in Action

Dieses Projekt wurde möglich mit der Unterstützung durch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.