Die Brücke hält

In den letzten vier Wochen haben sich die Raketen mit dem Thema Brücken und deren Bau auseinandergesetzt. Zu Beginn wurden verschiedene Bilder von Brücken gezeigt, ihre Funktionen besprochen und gesammelt. Danach wurden mit Kappla-Steinen eigene Brücken gebaut und auf ihre Belastbarkeit hin geprüft. Danach sollte jeder seine eigene konstruierte Brücke abzeichnen. Im Anschluss daran wurden Bogenbrücken mit verschiedenen Hilfsmitteln konstruiert, gebaut und ebenfalls auf ihre Festigkeit hin geprüft. Alle haben prima mitgemacht und mit viel Engagement gebaut.

Information über bestätigten Covid-19 Fall

Liebe Eltern & Erziehungsberechtigte,

an unserer Schule gibt es nun einen ersten bestätigten Fall der Corona-Erkrankung Covid-19. Es handelt sich dabei um die erwachsene Schulbegleitung eines Schülers. In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt wurden unmittelbar Maßnahmen getroffen. Da die betroffene Person das letzte Mal am Freitag, 28.08.2020 in der Schule tätig war, wurden alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betroffenen Klasse für eine weitere Woche bis Freitag, 11.09.2020 unter Quarantäne gestellt. Derzeit wird getestet, ob sich Lehrkräfte oder Schülerinnen und Schüler der Klasse angesteckt haben. Entsprechende Testungen wurden seitens des Gesundheitsamtes veranlasst. Sobald es relevante neue Informationen gibt, stellen wir Ihnen diese selbstverständlich zur Verfügung. Für alle anderen Klassen geht der Unterricht wie gewohnt weiter.

Bleiben Sie gesund!

Johannes Krakau (Schulleiter)

Mein Kind ist krank, was muss ich tun?

Liebe Eltern,

zurzeit gelten aufgrund der Corona-Pandemie etwas andere und strengere Regelungen bezüglich des Schulbesuchs von vermeintlich ,,nur“ erkälteten Kindern. Das Schulministerium NRW hat ein Schaubild erstellt, mit dessen Hilfe Sie sich orientieren und die richtigen Schritte einleiten können:

Erkrankung Kind Schaubild

In diesem Zusammenhang möchten wir auch noch einmal auf den Inhalt des Elternbriefs vom 17.08.2020 hinweisen:

Elternbrief vom 17.08.2020: Was tun bei Schnupfen?

Es geht wieder los!

Die Sommerferien sind beinahe zuende. Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler und ihre Familien trotz der besonderen Situation schöne Ferien hatten und sich gut erholen konnten.

Der Unterricht in der Heinrich-Böll-Schule startet am Mittwoch, den 12. August 2020 um 8.25 Uhr. Alle Schülerinnen und Schüler werden vollständig im Präsenzunterricht unterrichtet. Der Stundenplan umfasst wieder die üblichen Zeiten:

Montag 8.25 Uhr bis 11.50 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 8.25 Uhr  bis 15.30 Uhr
Freitag 8.25 Uhr bis 12.30 Uhr

Mittwochs, donnerstags und freitags wird es außerdem wieder Mittagessen in der Schule geben.

Bitte informieren Sie Ihre Kinder, dass im Schulgebäude und auf dem Schulgelände (auch auf dem Schulhof) Maskenpflicht besteht. Weiterhin gelten die Corona-Hygieneregeln wie vor den Ferien:

Hygieneregeln: Gemeinsam gegen Corona

Für die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse beginnt der Unterricht am Donnerstag, den 13. August 2020 mit einer Einschulungsfeier. Über die genaue Uhrzeit werden die zukünftigen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Ihres Kindes Sie in den nächsten Tagen informieren.

Schöne Ferien!

Die Sommerferien haben begonnen. Für einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule bedeutet dies, Abschied zu nehmen und nach den Ferien die weiterführende Schule zu besuchen. Wir wünschen euch ganz viel Erfolg und natürlich, dass ihr viele neue Freunde findet!

Euch, allen anderen Schülerinnen und Schülern und euren Familien wünschen wir schöne und erholsame Sommerferien!

In den Ferien ist das Sekretariat ab dem 4. August wieder besetzt. In der Zwischenzeit können Sie, falls Sie Fragen haben, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder der Schule über das Kontaktformular eine e-mail zukommen lassen. Der Unterricht beginnt wieder am 12. August 2020.

Wir freuen uns schon auf viele schöne, gemeinsame Erlebnisse im nächsten Schuljahr!

Die Eisbären werden Gärtner

Ende Mai haben die Eisbären-Schülerinnen und Schüler ein komplett zugewachsenes Beet von allem Unkraut befreit und ein Gemüsebeet angelegt. Puuh! Das war ganz schön harte Arbeit. Wir haben Tomaten, Kohlrabi, Kürbisse, Kartoffeln, Erbsen gepflanzt und Zwiebeln gesät. Jetzt, drei Wochen später, sind die Gemüsepflanzen schon kräftig gewachsen und tragen erste Blüten. Der Wechsel von Sonne und Regen hat das Wachstum unserer Pflanzen beschleunigt. Es ist beinahe so, als könnten wir unseren Pflanzen beim Wachsen zusehen. Damit ihr die Gemüsearten auch erkennt, haben wir Schilder gemalt und beschriftet. Die Tomaten stehen in einem eigenen überdachten Beet neben dem Geräteschuppen und wenn die kleinen Cocktailtomaten reif, also knallrot sind, dann darf die Schülerin oder der Schüler die Tomate essen, die oder der sie entdeckt. Denn das Tomatenbeet haben wir für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule angelegt. Aber pflückt bitte wirklich nur die reifen, roten Tomaten und lasst unreife Grüne noch hängen. DANKE!

Eure Eisbärenklasse