Die Olchis zu Besuch bei den Füchsen

Pünktlich zur Adventszeit haben die Füchse Besuch von den Olchis bekommen, mitsamt müffeligen Käsefüßen, schrecklich schönen Weihnachtsliedern und Selbstgebasteltem.Um diese müffeligen, unordentlichen Olchis besser kennenzulernen, haben die Füchse über die Olchis mit ihren drei Hörhörnern gelesen und geschrieben, schimmelig-gemütliche Höhlen gebaut und sogar grässlich schiefe Weihnachtslieder gesungen, z.B.:

O Grätenbaum, o Grätenbaum,
Oh Grätenbaum, oh Grätenbaum,
wie duften deine Blätter!
Und das nicht nur zur Sommerzeit,
sie duften auch noch, wenn es schneit.
O Grätenbaum, o Grätenbaum,
wie duften deine Blätter!

Auf den Bildern kann man die tollen Höhlen und Weihnachtsdekorationen sehen, viel Spaß beim Anschauen!

Die Füchse wünschen allen olchige Weihnachten!

Füchse auf Tour

Die Fuchsklasse war auf Klassenfahrt in der Epscheider Mühle. Bei Sonne und Regen haben die Füchse den Bach erkundet, Steine gesammelt, Stöcke geschnitzt und sind viel gewandert. Außerdem waren die Füchse richtig gute Fährtenleser und haben so einen Schatz im Wald gefunden. Abends sind dann alle müde und zufrieden in die Hochbetten gekrabbelt. Es war eine tolle Klassenfahrt!

Füchse unterwegs

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien hat die Fuchsklasse einen Ausflug in den Tierpark gemacht. Mit der Straßenbahn ging es Richtung Köln und dann zu Fuß weiter zum Tierpark. Dort angekommen konnten die Schülerinnen und Schüler Ziegen, Schafe, Esel, Enten und Rehe beobachten und füttern. Besonders mutige Kinder haben sich sogar getraut, ein Tier zu streicheln. Die Klasse hat ihren ersten Ausflug toll gemeistert und die Klassenlehrerinnen waren sehr stolz auf ihre Füchse!