Internationaler Besuch in der Heinrich-Böll-Schule

Das komplette Team des luxemburgischen Centre d`Accompagnement Scolaire et Éducatif (CASE) hat unsere Schule am 10.3.2016 besucht und sich einen Tag über die sonderpädagogische Arbeit und die spezielle Konzeption der Heinrich-Böll-Schule informiert. Von großem Interesse für unsere Besucher war neben der Frage, wie der ELDiB in unseren pädagogischen Alltag eingebettet ist, die Struktur und die Arbeit mit den in jeder Klasse visualisierten und operationalisierten Förderplänen. Besondere Anerkennung bekam das Kollegium für die hohe pädagogische Geschlossenheit und die Konzeption des KeKs-Systems.

In der Woche darauf  war unsere Schule Gastgeber im Rahmen des ErasmusPlus Projektes ,,The five senses in the garden“ und begrüßte Lehrerinnen und Lehrer aus England und Spanien. Wir stellten uns gegenseitig den Fortgang unserer Schulgartenprojekte vor, tauschten weiterführende Ideen aus und legten Arbeitsziele für die folgenden Monate fest. An unserer Schule hat die Gestaltung des Schulgartens bereits begonnen und wird nun, im Frühling, aktiv weiter geführt. Alle Beteiligten freuen sich auf die Gartenarbeit und hoffen auf schönes Wetter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.