Zauberhafte Reise nach Namya

Ein Jahr lang haben 40 Schülerinnen und Schüler unserer Schule zusammen mit ihren Trainern hart gearbeitet. Sie wurden Tänzer, Sänger, Kampfkünstler und Schauspieler. Sie mussten jede Woche proben, trainieren und üben, um ein Musical auf die Bühne zu bringen, wie die Heinrich-Böll-Schule es nie zuvor erlebt hatte. Im Keller wurde derweil fleißig gebaut, gebastelt und gemalt, so dass ein wahrhaft zauberhaftes Bühnenbild für die musikalische Reise ins märchenhafte Reich Namya entstand, auf die das Publikum mitgenommen wurde. Dann endlich war es soweit. Die Nervosität war groß. Und doch schafften es alle großen und kleinen Künstler, ihre Aufregung zu überwinden und das Publikum mit zwei wunderbaren Vorstellungen in ihren Bann zu ziehen. Der verdiente Applaus am Ende machte alle Mühen vergessen. Alle Beteiligten haben Großartiges geleistet. Die ganze Schule ist stolz auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.